Flusskreuzfahrten und Reisen durch Russland

Historische Städte, Reste der kommunistischen Vergangenheit, Kultur und die größten Flüsse Europas – Russland hat viel zu bieten für abenteuerlustige Flusskreuzfahrer.

Foto: \W/intermute

Die wichtigsten russischen Flüsse

wolga

Wolga Foto: flowcomm

  • Wolga

Die Wolga ist Europas längster Fluss mit 3690km und die wichtigste Wasserstraße Russlands. Von der Quelle nordwestlich von Moskau fließt sie durch den Westen Rußlands bis ins Kaspische Meer.

Von Mitte März bis Mitte Dezember ist die Wolga schiffbar. Kanäle verbinden die Wolga mit der Ostsee, dem Asowschen Meer, dem Schwarzen Meer und dem Don.

  • Don

Der Wolga-Don-Kanal verbindet die untere Wolga mit dem Don im Südwesten Russlands. Der Don fließt in südlicher Richtung, bis er nördlich von Wolgograd in das Asowsche Meer mündet.

  • Dnjepr

Der Dnjepr ist der bedeutendste Fluss der Ukraine. Von der Quelle südwestlich von Moskau fließt er nach Süden durch das westliche Russland, Weißrussland und die Ukraine bis zum Schwarzen Meer. Er ist ein wichtiger Verkehrsweg für die osteuropäischen Länder.

  • Newa

Die Newa verbindet den Ladogasee mit der finnischen Bucht der Ostsee. Russlands zweitgrößte Stadt, Sankt Petersburg, ist auf 42 Inseln im weiten Delta der Newa gebaut, und das kulturelle Highlight jeder Flusskreuzfahrt in Russland.

Kreuzfahrtrouten in Russland

Moskau Foto: e_chaya

Die beliebtesten Flusskreuzfahrten in Russland sind die zwischen Moskau und Sankt Petersburg. Beide Städt bieten abwechslungsreiche Kultur, die Strecke dazwischen ist für Naturliebhaber genau das Richtige.

Die Dauer beträgt meist sieben bis zehn Tage, die zurückzulegende Distanz 650 km. Die Fahrt geht über 10 verschiedene Flüsse, Kanäle, Seen und Stauseen.

Neben den Attraktionen von Moskau (Roter Platz, Kreml, Tretjakow-Galerie, Bolschoi) und Sankt Petersburg (Eremitage, Peter-und-Paul-Festung, Peterhof, Mariinski-Theater), bietet die Reise einen faszinierenden Einblick in den russischen Alltag in den Dörfern entlang der Flussufer.

Vom Kreuzfahrthafen in Moskau geht die Fahrt durch die Stadt Uglitsch (Klöstern, Kirchen, Museen und der prächtige Palast der Prinzen von Uglitsch).

Nach einer nächtlichen Überquerung des Rybinsk Reservoir und des Beloye-Sees pausiert das Schiff am Dorf Goritsy am Scheksna. Dann folgen 6 beeindruckende Schlösser am Wolga-Ostsee-Kanal.

Weiter geht es über den Onegasee mit der Insel Kischi, auf der die größte Holzkirche der Welt mit 22 Zwiebelkuppeln bestaunt werden kann.

An der Swir legt das Kreuzfahrtschiff im kleinen Dorf Svirstroy an, wo die Passagiere traditionelles Kunsthandwerk der Region erstehen können.

Von dort geht die Reise über die Neva bis nach Sankt Petersburg.

St. Petersburg

St. Petersburg Foto: e_chaya

Weitere Kreuzfahrten in Russland sind:

  • Moskau nach Rostow am Don oder Astrachan
  • Jakutsk nach Tiksi

Kreuzfahrten in der Ukraine starten von Kiew und gehen über Saporoschja, Cherson, Sewastopol, Jalta, Odessa, Dnepropetrovsk, Kremenschuk, Kanev, und enden wieder in Kiew.

Die Schiffe

Die meisten russischen Kreuzfahrtschiffe haben eine Kapazität von rund 200 Passagieren. Einige wurden renoviert oder komplett neu aufgebaut von ausländischen Charterunternehmen. Kreuzfahrtschiffe für den einheimischen Markt sind meist einfacher eingerichtet.

Es gibt nur wenige Einzelkabinen.

Alle Mahlzeiten werden an Bord angeboten. In der Regel als Buffet für Frühstück und Mittagessen, und mit Bedienung für das Abendessen.

Die Speisen sind meist deftig, aber eintönig. Kartoffeln und Kohl sind weit verbreitet, ebenso wie Butter und Rahm.

Reiseführer begleiten die Kreuzfahrten und halten Vorträge über Land, Geschichte, Kultur, Kunst und Politik.

Klassische Konzerte mit Balalaika, Bajan und russischen Volksliedern dürfen natürlich nicht fehlen.

Tipps

Für die Einreise nach Russland wird ein Visum benötigen das vor Abreise bei der russischen Botschaft beantragt werden muss.

Für die Ukraine wird kein Visum benötigt.

Geld tauscht man am besten in den Städten wie Moskau, Sankt Petersburg oder Jaroslawl.

Mückenschutz ist auf jeder Kreuzfahrt durch die russischen Weiten ein Muss!

Facebooktwittergoogle_plusmail