Hippie Reiseziele: Die 9 alternativsten Orte der Welt

Ein kleiner Reiseführer zu den beliebtesten Hippie Reisezielen in Europa und der Welt.

Die sechziger und siebziger Jahre sind schon lange vorbei, aber die Hippies gibt es immer noch. Love and peace, alternative Lebensstile, freie Liebe, Musik und Kunst – Hippies hatten einen tiefgreifenden Einfluss auf unsere Kultur wie wir sie heute leben. Alte und neue Hippies gibt es auch heute immer noch, auch wenn sie nicht mehr ganz so präsent sind. An einigen Orten der Welt können sie ihre Ideale ausleben, und so leben, wie sie wollen. Für alle, die auf einer Reise über den eigenen Tellerrand hinausblicken wollen, alternative Lebensmodelle kennenlernen und für eine Zeit aussteigen wollen, gibt es hier einen kleinen Reiseführer zu den alternativsten Orten der Welt.

Ibiza, Spanien

Ibiza ist in Europa DAS Hippie Reiseziel schlechthin. Die spanische Insel war der Geburtsort von Raves und die Anlaufstelle für alle europäischen Hippies in den 60er Jahren. Auch wenn heute die Insel mit Millionen Pauschaltouristen geflutet wird, finden sich immer noch alte und moderne Hippies und Aussteiger auf Ibiza ein. Besonders lebendig sind die bunten Hippiemärkte die während der Hauptsaison im Sommer fast täglich an wechselnden Orten stattfinden.

Valle della Luna, Sardinien

valle della luna photo

Foto: E.M.I. Connection

Seit den 60ern kamen viele Hippies aus ganz Europa ins Valle della Luna auf Sardinien. Das Mondtal wird umgeben von sieben Hügeln, es hat bizarre Granitfelsen, bewohnbare Grotten, und kleine Strände am warmen Mittelmeer – genau richtig für europäische Aussteiger und Hippies aus aller Welt.

San Francisco, USA

San Francisco hippie photo

Foto: Llima

Der Geburtsort der amerikanischen Gegenkultur war im Sommer des Jahres 1967, dem Summer of Love, San Francisco. Hippies kamen hier zusammen, kauften die bunten viktorianischen Häusern in Haight-Ashbury auf, und eröffneten kleine Geschäfte mit allem was der Hippie so braucht. Heute sind viele der alten Läden neuen High-End-Boutiquen, schicken Restaurants und angesagten Cafés gewichen, aber es gibt sie noch, die echten Hippieorte in der Stadt. In den Parks und einigen Cafés treffen sich auch heute noch Freaks, Künstler und echte Hippies von damals.

El Bolson, Argentinien

Im argentinischen Teil Patagoniens liegt El Bolson, eine echte Hippie-Oase. Umgeben von wilder Natur ist die selbsterklärte atomkraftfreie Zone ein Magnet für Abenteuerreisende und alternative Leute. Viel Natur, weit weg von der Welt, eine blühende Gemeinschaft von Kunsthandwerkern die ihre Waren auf dem Hippiemarkt feilbieten – was mehr braucht der Mensch?

Nimbin, Australien

Das kleine Dorf Nimbin in New South Wales, Australien, ist seit den 70er Jahren der Hotspot der australischen Hippies. Auch heute noch säumen viele kleine Hippieläden die Mainstreet.

Christiania, Dänemark

Christiania copenhagen photo

Foto: k0a1a.net

Christiania in Kopenhagen war einst ein aufgegebenes Marinegelände das von einer Gruppe von freigeistigen Menschen in eine Gemeinschaft für alternative Lebensstile verwandelt wurde. Nonkonformität, exzentrische Häuser, Kunst und Musik, genauso wie der Kampf gegen das System, gehören zu Christiania.

Arembepe, Brasilien

Arembepe hippy photo

Foto: turismobahia

Ein tropisches Hippy-Paradies: Arembepe in Brasilien. Einst Lieblingsort von Mick Jagger und Janis Joplin, haben sich heute viele brasilianische Künstler und Musiker am Strand unter Palmen angesiedelt. Verständlich: Wer einmal hergekommen ist, will nie wieder weg!

Goa, Indien

anjuna hippy photo

Foto: KlausNahr

Noch ein echtes Hippieparadies und Reiseziel das für keinen echten Hippie fehlen darf ist die kleine ehemaligen portugiesische Kolonie im Südwesten Indiens. Sie wurde in den 60er Jahren von reisenden Hippies entdeckt und ist seitdem beliebtes Reiseziel für Hippies und Backpacker. Goa ist immer noch einer der wenigen Orte, wo echte alte Hippies leben. Goa ist auch der Geburtsort des Goa Trance, full moon parties an den Stränden von Anjuna und Vagator inbegriffen.

Kathmandu, Nepal

Freak street kathmandu photo

Foto: rahuldlucca

Das Ende des Hippie-Trail war Kathmandu in Nepal. Hippies kamen an diesem magischen Ort nach der beschwerliche Reise zusammen und genossen das preiswerte Leben. Die Dinge haben sich seit den 60er Jahren geändert, aber die Freak Street hat immer noch den Reiz, den so viele Reisende seit Jahrzehnten aus aller Welt magisch anzieht.

Facebooktwittergoogle_plusmail