Korsika – die besten Strände im Süden, Norden und an West- und Ostküste

Korsika – Strände zum Träumen, Strände zum hinreisen! Ob im Süden, Norden, ob an der Westküste oder der Ostküste – hier findest du die besten!


Was sind die besten Strände auf Korsika?

Korsika, die Perle des Mittelmeers, bietet für die Reise und den Urlaub perfekte Strände für fast jeden Geschmack. Es gibt unzählige Strände auf Korsika, unmöglich alle aufzuzählen. Daher hier unsere Liste der besten und interessantesten Strände der Insel.

Korsikas Süden – die Strände von Bonifacio, Porto Vecchio und Palombaggia

  • Der Strand von Petit Sperone liegt außerhalb von Bonifacio und ist zu Fuß entlang einer kleinen Bucht in 10 Minuten zu erreichen. Am Pianterella Strand entlang führt der Weg um die Spitze der Landzunge nach Petit Sperone.
  • Sant’Amanza bietet einen tollen Sandstrand abseits des Massentourismus. Besonders beliebt ist er bei Windsurfern. Sant’Amanza liegt 6 Km entfernt von Bonifacio an der D58 .
  • Palombaggia hat die bekanntesten Strände auf Korsika mit feinem weißen Sand, umgeben von roten Felsen und dem türkisblauen Wasser. Der Kiefernwald bietet Schatten was vor allem in der Hochsaison im July und August von den Tausenden Besuchern täglich geschätzt wird. Die Strände liegen einfach zu erreichen direkt an der N196.
  • Santa Giulia bietet einen Strand mit hellem Sand und wenig Brandung. Wassersport, Cafés und Strandbars.
  • Der Strand von Rondinara liegt in einer halbmondförmigen Bucht mit flachem Wasser und feinem, weißen Sand. Weniger Urlauber finden den Weg hierher als zu den Stränden in der Umgebung. Die D158 führt über eine schmale Straße hinunter zum Strand.
  • Roccapina, weißer Sand und kristallklares Wasser. In der Hochsaison ist man hier sicher nicht alleine. Auf halbem Weg zwischen Bonifacio und Sartene zweigt ein Weg von der Hauptstraße bei der Auberge de Coralli ab und führt hinunter zum Strand.

Korsikas Nordwestküste – die Strände von Calvi zum Desert des Agriates

Desert des Agriates Adrien Lebrun

  • Calvi ist ideal für Kinder und genauso für Wassersportbegeisterte. Die Strände liegen außerhalb in Richtung Ile Rousse und sind ausgeschildert.
  • Zum Strand von Lumio gelangt man über die N197, Abzweigung am Restaurant San Petru. Unten angelangt liegt der Matahari Strand in einer großen Bucht umgeben von Felsen.
  • Der Strand von Algajola ist ein langer Sandstrand der zum Baden einlädt. Vom Dorf Algajola gibt es viele Zugänge zum Strand. Parkplätze sind genügend vorhanden. Am Ende des Strands ist ein FKK-Strand abgetrennt.
  • Bodri Plage bietet weißen Sand und türkisfarbenes Wasser. Der Strand ist gut ausgeschildert.
  • Der Strand bei Ile Rousse befindet sich direkt im Zentrum des Ortes. Der Sand ist fein, das Meer klar und blau – für Wassersport genau das Richtige. Restaurants vermieten Liegestühlen.
  • Ein großer sichelförmiger Strand, Lozari bei Lama ist etwas ruhiger, Wassersport und ein kleines Café. Von der N197 führt ein Weg zwischen Palasca und Belgodere zum Strand.

Korsikas Nordwestküste – vom Desert des Agriates nach Moriani

Saint Florent Amelia Wells

  • Saint Florent ist ein Resort das vor allem für Familien geeignet ist. Hier findest du die Plage Lambada an der D80 in Richtung Nonza hinter der Domaine Catarelli. Die Plage Ortsu liegt in Richtung Patrimonio an der D81 nach der Domaine Gentile. Plage de Galets – in Richtung Bastia fahren liegt der Strand auf der linken Seite.
  • Der Stadtstrand von Bastia ist recht steinig und im Sommer gut besucht. Die Plage l‘ Arinella liegt nur einen Kilometer außerhalb der Stadt und ist unsere klare Empfehlung.
  • Moriani Plage an der Costa Verde – die Plage l‘ Alistro erstreckt sich ganze 14km von Moriani bis nach Campoloro. Im Zentrum von Moriani gibt es einen Parkplatz von dem der Strand leicht erreichbar ist.

Die Strände an der Südwestküste von Korsika – Campomoro nach Porto Poll

Propriano rémi caniel

  • Campomoro besitzt einen 1 km langen Sandstrand. Buchten nebenan laden zum Schnorcheln ein.
  • Portigliolo bietet 4km Strand mit feinem Sand. Voll im Sommer.
  • Propriano  und die Plage du Phare lohnen einen Besuch.
  • Cappiciolo besitzt viele kleine Buchten und Strände in der Umgebung. Z.B. in der Nähe des Yachthafens.
  • Cupabia – der Strand mit feinem goldenen Sand und dem kristallklaren Wasser ist zu Recht ein Besuchermagnet. Ausgeschildert mit Parklplatz, leider etwas voll im Sommer.
  • Porto Pollo hat einen kleinen Strand in der Nähe des Yachthafens.
Facebooktwittergoogle_plusmail